Inge Hannemann in Stuttgart

_

Whistleblowerin Inge Hannemann (taz PantherPreis-Trägerin) ist freigestellte Mitarbeiterin am Jobcenter Hamburg Altona und wurde durch das Aufdecken von menschenrechtswidrigen Verstößen am Jobcenter bundesweit bekannt. Am kommenden Montag ist sie bei uns in Stuttgart.

_

Zuerst auf unserer 211. Montagsdemo,

als überzeugte S21-Gegnerin mit einer Rede zu S21 und der Kritik am System Hartz IV.

Montag, 24.02.2014, 18h, Marktplatz Stuttgart

_

Und danach lädt die LINKE Stuttgart und der Erwerbslosenausschuss ver.di Stuttgart ein:

Menschen in sinnvolle Beschäftigung bringen statt Sanktionieren!

-

Vortrag/Diskussion mit Inge Hannemann

Moderation: Tom Adler

_
Den Menschen die Bezüge zu kürzen, das fand Inge Hannemann „menschenunwürdig, weil der Betrag schon am Existenzminimum liegt“, meint Hannemann. Die Arbeitsvermittlerin betreute hauptsächlich junge Hartz 4 Empfänger. Für die ausgebildete Journalistin saßen da vor ihrem Schreibtisch im Jobcenter Hamburg Altona stets Menschen und keine Fälle oder gar Nummern. Und wie Menschen behandelte Inge Hannemann die „Kunden“ des Jobcenters auch. Hannemann kritisiert das Hartz 4 System stark, denn in den meisten Fällen bringe es die Menschen nicht in sinnvolle und bezahlte Arbeit, sondern in irgendeine Form  unsicherer Beschäftigung.

_

Mo, 24.02.2014, 19.30h, Mehrgenerationenhaus Heslach, Gebrüder Schmid-Weg 13, Stadtbahn U1, U14 Richtung Vaihingen, Buslinie 42 Haltestelle Erwin Schöttle Platz.

_

-